take me to paradize.. by Anne... Sparkling Gossip
Ja, schon gut, ihr d??rft mich hauen, weil ich so lange nicht mehr geschrieben habe. Und ich darf mich selbst verhauen, weil ich mal wieder das getan habe was ich immer auf Partys tu. Nein, damit mein ich nicht an ungew??hnliche Stellen kotzten, was ich ja auch so gern mache. Aber Details sp??ter, ich weiss gerade selbst nicht, was um mich herumgeschieht. Das geilste war wo ich zuhause dann angefangen habe zu schlafen und irgendjemand hat mich angerufen und so verpeilt wie ich bin, wenn mich irgendwas Klingelndes aufweckt, habe ich das Handy genommen irgendwas gedr??ckt und bin weiter pennen gegangen. loooool. Wo ich dann sp??ter aufgewacht bin habe ich eine Zeit lang ??berlegt ob mich jetzt wirklich jemand angerufen hatte und was ich bitte f??r eine Taste gedr??ckt habe. Das komischste ist bei meinen Anruflisten steht eine Nummer, die ich nicht kenne, aber unter angenommenen Anrufen genau in der Zeit wo ich da gepennt habe.Ich habe den Anruf wohl angenommen und mein Gespr??chspatner konnte mich dann schnarchen h??ren .Ich bin einfach genial. Ich will nicht wissen, was Morgen f??r Ger??chte sich ??ber mich ausbreiten werden. Aber Stress hat man doch immer genug, also: Relax don`t do it, where you wanna gonna do it.


Eis-Schleichwerbung...
Svetlana in der WG in Russland, w??hrend der Weihnachtsferien
22.1.06 16:40


hmmm.. fällt grade auf dass keiner auf meinen blog geht... egal =)
Das Lied hat mich jetzt irgendwie an eine gute Freundin irinnert die jetzt wohl nichts mehr mit mir zu tun haben will, aber bald b-day hat und ich mir überlegen muss ob ich ihr jetzt gratuliere oder nicht...
From the album "Revolverheld"

1. Strophe
Du siehst heute morgen anders aus
Und du wirkst auf einmal fremd
Du sagst die Luft bei uns ist längst schon raus
Das Bett auf deiner Seite ist gemacht
Allein gefrühstückt hast du auch
Ich glaube alles hier ist gut durchdacht

Du sagst du hättest drüber nachgedacht
Und würdest alles jetzt verstehen
Und das es für dich keinen Sinn mehr macht
Du fragst ob wir uns denn mal wieder sehen
Vielleicht in irgendeinem Café
Es wäre für dich an der Zeit zu gehen

Übergang:
Und dann schaust du mir in mein Gesicht
Und sagst, "ich hoffe ich verletz dich nicht"

Refrain:
Pack deine Sachen ein und raus
Du bist hier jetzt nicht mehr zu Haus
Und scheiss auf Freunde bleiben

2. Strophe
Du sagst dass du bald andere Freunde hast
Wenn du die Stadt verlässt
Du hättest bei mir viel zu viel verpasst
Du würdest sicher noch mal wieder kommen
Wann weißt du nicht genau
Es gibt ja aber auch noch Telefon

Refrain:
Pack deine Sachen ein und raus
Du bist hier jetzt nicht mehr zu Haus
Und scheiss auf Freunde bleiben

Bridge:
Und wenn ich in mein Badezimmer geh'
Und deine Flecken an meinem Spiegel seh'
Dann merk ich dass ich mir nicht eingesteh'
Dass ich zwar nie richtig alleine war
Keinen Tag im letzten Jahr
Doch deine Liebe keine war

25.1.06 17:33


Ich habe deine Seite gefunden, nicht ganz zufällig wie ich zugeben muss, aber ich habe auch nicht wie eine Verr?ckte danach gesucht. Wir haben uns beide verändert, doch wie ich sehe sind wir doch so gleich. Wir haben fast zum selben Zeitpunkt unseren Optimismus und Sinn im Leben wiedergefunden..., getrennt von einander. Doch das ist wohl das einzige, was ich noch mit deinem "neuen ICH" teile. War das Leben denn wirklich so grausam, kalt und b?se als ich noch da war, dass es dir ein Grund gibt die Augenblicke, die wir zusammenverbracht haben als "schlechte Zeiten" zu bezeichnen. Es hat mir verdammt weh getan und mich zum Nachdenken über mich selbst gebracht, zu sehen bzw. zu lesen, dass du dich nichtmal über mich aufregst. Nein, kein Wort garnichts, als wäre ich nie da gewesen, als wäre ich ein Nichts, oder etwas Böses, was man ganz schnell vergessen sollte aus seinem "neuen Leben" löschen.

(...)Hab dir nen neuen brief auf meinem blog geschrieben, also unter la lettre
pour mon amie dina, ne?.
Naya, das wärs auch vorerst von mir, baby. Wünsche dir noch einen
wuderschönen resttag und natürlich auch einen wunderschönen morgigen tag,
aber morgen hören wie ja bestimmt schon wieder voneinander juhu
Naya, meine süße, mein schöne, meine wunderbare, wir hören wieder.
Hdggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggdl. miss u
(...)
Das waren mal deine Worte. Hast du dich wirklich so leicht beeinflussen lassen? Oder warst du schon immer so, ohne das ich das gemerkt habe?Du hast geschrieben, dass dir jetzt klar geworden ist, wer deine richtigen Freunde sind. Ich kann es leider nicht nachvollziehen, ich bin vielleicht keine perfekte Freundin gewesen, aber ich war doch immer für dich da, wenn du mich gebraucht hast. Es freut mich wirklich, dass du jetzt glücklich bist, aber du bist die erste Person, in der ich mich je soooo sehr getäuscht habe. Man kann mich leider nicht löschen auch wenn du dich weiter so feige versteckst. Ich werde dich nicht mehr ansprechen, anrufen, dir schreiben, aber ich werde da sein...

31.1.06 12:29




Gratis bloggen bei
myblog.de

About

"Ohne Musik wäre das Leben nur ein Irrtum"

The beginning

Startseite Über... Gästebuch Kontakt Archiv Abonnieren

justathought

Les Menschens Music Quiz Kreativität pics

Links

Links

Design by

Sparkling Gossip Designerin Credits